Infos zur Covid-19-Pandemie

+++ UPDATE vom 23.03.2020 +++

Liebe Einsteller und Vereinsmitglieder,

Am Wochenende haben die Behörden zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie deutschlandweit weitere Einschränkungen der persönlichen Freiheiten beschlossen, darunter auch ein umfassendes Kontaktverbot für öffentliche und private Bereiche.

Unser Ziel ist es weiterhin, die Versorgung und die Bewegung der Pferde durch die Besitzer zu ermöglichen. Die Gesundheit unserer Einsteller, Mitglieder und Mitarbeiter der Anlage hat jedoch oberste Priorität. Daher haben auch wir weitere Vorsichtsmaßnahmen beschlossen, die während des Aufenthalts auf der Anlage zu berücksichtigen sind.

Folgende Regeln gelten ab sofort für unbestimmte Zeit und sind für jede Person (Personal, Einsteller, Reitbeteiligung etc.) verbindlich. Sollten externe Personen die Versorgung oder Bewegung des Pferdes übernehmen (Tierarzt, Hufschmied, Bereiter, etc.), so sind diese durch den Pferdebesitzer über die Vorsichtsmaßnahmen zu informieren.

  1. Den Anweisungen des Anlagenpersonals ist zwingend Folge zu leisten.
  2. Für die Versorgung jedes Pferdes nur noch eine Person pro Tag.
    (ausgenommen Begleitpersonen von Minderjährigen)

  3. Beim Betreten und Verlassen des Stalles bitte die Hände waschen.
  4. Nur noch so lange wie unbedingt nötig auf der Anlage aufhalten.
  5. Im Bereich des Putzplatzes dürfen sich nur noch zwei Personen aufhalten.
  6. Sattel-, Deckenkammern und Sozialtrakt dürfen nur noch einzeln betreten werden.
  7. Auf dem gesamten Hof ist ein Mindestabstand von 2 Meter einzuhalten.
  8. In der Reithalle und den Außenplätzen dürfen sich jeweils nur vier Reiter gleichzeitig aufhalten.
  9. Das Reiterstübchen und die Zuschauertribüne der Reithalle sind gesperrt.

Darüber hinaus haben die folgenden, bisherigen Vorsichtsmaßnahmen weiterhin Bestand:

  • Verbot stallfremder Personen (ausgenommen: Tierärzte, Physiotherapeuten, Hufschmied, Bereiter)
  • regelmäßig und gründliches Händewaschen
  • Abstand halten und Körperkontakt vermeiden
  • Berührungen im Gesicht (Mund, Nase, Augen) vermeiden
  • Nießen und Husten in die Armbeuge
  • Bei erkannten Symptomen: Daheim bleiben! – Nicht in den Stall kommen!
  • Nach Rückkehr aus einem Risikogebiet oder Kontakt zu einer betroffenen Person: bitte 2 Wochen zuhause bleiben
  • Verzicht auf Versammlungen in den Stallgassen
  • nur eigenes Equipment (Helm, Handschuhe, Putzzeug, etc.) benutzen

Wir möchten alle Einsteller und Mitglieder bitten, diese Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Neben der Vermeidung von Übertragungen des SARS-CoV-2-Viruses, insbesondere an Angehörige von Risikogruppen, verhindern wir auf diesem Wege auch weitere behördliche Maßnahmen, welche den Umgang mit den Pferden weiter einschränken würden.

Wir hoffen, dass sich die Situation baldmöglichst normalisiert und wir die Maßnahmen aufheben können. Bei einer Veränderung der aktuellen Situation werden wir alle umgehend informieren.

Bleibt alle gesund!


Die Betriebsleitung der Reitanlage Oberwald
Der Vorstand der RSG Oberwald Weiskirchen e.V.

Weitere Informationen zum Thema “Covid-19” (externe Seiten):

Spiegel Wissenschaft:
“Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Coronavirus”

Robert-Koch-Institut:
Alle Infos für die Fachöffentlichkeit, darunter Fallzahlen und Empfehlungen


Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Informationen zum Thema “Infektionsschutz”

Handlungsempfehlungen im Bereich Hygiene: